Drent und herent

Julian Traublinger
PressemeldungenVeranstaltung

Die Linke Basisgruppe Freilassing im Gespräch.

Einladung an die Bürger zum Stammtisch mit MdB Ates Gürpinar und der KPÖ am Dienstag, 23. Januar 2024, um 16:00 Uhr.

In gemütlicher Runde wird sich die örtliche Basisgruppe der Linken zum Austausch über Themen von „drent und herent“ („drüben und herüben“) im Freilassinger Zollhäusl treffen. Im Mittelpunkt stehen der Gesundheitspolitiker der bayerischen Linken, Ates Gürpinar, sowie die Salzburger Landtagsabgeordneten Sarah Pansy und Natalie Hangöbl von der Kommunistischen Partei Österreichs (KPÖ). Sie werden sich zu den springenden Punkten im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet äußern, aber auch Fragen an den Tischen beantworten.

Bundestagsabgeordneter Gürpinar war kürzlich erst zum Thema Krankenhausschwund zu Gast im Freilassinger Space in der ehemaligen Eisenbahner-Kantine. Er betreut den nahen Wahlkreis Rosenheim. Für Furore sorgten die Genossinnen der KPÖ bei der Landtagswahl im April 2023 mit 11,7 Prozent und dem erstmaligen Einzug ins Landesparlament seit 1949 – in Klubstärke. Ihr Zugpferd Kay-Michael Dankl wird schon bald im Frühjahr als Bürgermeister in der Stadt Salzburg kandidieren, wo die KPÖ bei der Landtagswahl zweitstärkste Kraft nach der ÖVP wurde. Im Januar kommt er noch seinen privaten Verpflichtungen nach, bevor es wieder in den Wahlkampf geht.

Als Gesprächsstoff auf der Hand liegt die Gesundheitsversorgung, nachdem klar wurde, dass es in Freilassing endgültig kein Krankenhaus im eigentlichen Sinn mehr gibt. Diesem Thema widmet sich auch die KPÖ Plus in Salzburg. Dazu kommt das absolute KPÖ-Thema „Wohnen“ oder „Lebenshaltungskosten“ zusammen mit dem Bereich Verkehr. Es wird sich zeigen, was den Freilassingern noch alles unter den Nägeln brennt.

Wer gespannt auf die Veranstaltung ist, zuhören und mitdiskutieren will, markiert am besten den Kalender am Dienstag, 23. Januar 2024, um 16:00 Uhr.